Page 1 of 3 123 LastLast
Results 1 to 25 of 56

Thread: back from Hungary

  1. #1

    Unterkunft in Ungarn

    Hat noch keiner auf die Frage geantwortet Wie die Unterkünfte in Ungarn so sind ,Welcher komfort wie Weit vom Jagdgebiet Wie Viele Bogenjäger mit einem mahle kommen Können und und und ???????
    Unsere Gruppe bestand immer aus 4-10 Bogenjägern die jedes Jahr eine Schöne Zeit zusammen verbracht haben und das Wollen wir gerne beibehalten.
    Also wo bleiben die Antworten.
    ______________________________ _____
    PSE Trieton 76 pf/PSE X-Force SS 80 pf/PSE X-Force7
    Easton 25/14
    German Kinetics 140 gr
    PSE Omen 74 pf

  2. #2
    Join Date
    Jan 2006
    Location
    Amberg/Opf.Bayern
    Posts
    875
    @ maja @animalbeing

    sollen wir das Bild reinstellen?

  3. #3
    Join Date
    Sep 2009
    Location
    Tirol, Austria
    Posts
    157
    bitte erst nach dem Mittagessen.
    Würg!
    maia

  4. #4
    Join Date
    Dec 2005
    Location
    Germany
    Posts
    549
    Boh.. nu macht schon!!!
    Sitze hier schon auf heißen Kohlen..

    Wie war es?

    Gruß
    Frank

  5. #5
    Join Date
    Jan 2006
    Location
    Amberg/Opf.Bayern
    Posts
    875
    Bericht is in Arbeit, dauert noch bis die ganzen Trophäenfotos bearbeitet sind !
    Macht Euch schon mal auf das äußerste gefasst.

  6. #6

    Cool

    Seit ihr gerade bei der Jagd oder klotzt ihr nur in den Composter
    ______________________________ _____
    PSE Trieton 76 pf/PSE X-Force SS 80 pf/PSE X-Force7
    Easton 25/14
    German Kinetics 140 gr
    PSE Omen 74 pf

  7. #7
    Join Date
    Jan 2006
    Location
    Amberg/Opf.Bayern
    Posts
    875

    back from Hungary

    Maja, animalbeing, überläufer und ich sind nach schon 4 Tagen wieder abgereist,
    weil wir uns so richtig ausgejagd hatten.
    Die Blinds waren erste Sahne....

    aber auch die Hochstände waren nicht ohne !

    Ansicht hatten wir reichlich

    und machten auch fette Beute (vor allem beim Frühstück)


    im Voraus schon mal herzlichen Waidmanndank !

  8. #8
    Join Date
    Aug 2006
    Location
    Hell
    Posts
    5,482
    Sag mal stand das Frühstück noch von der letzten Jagd dort, oder ist das so serviert worden??
    Mit den Einrichtungen hat man sich ja sichtlich Mühe gegeben.

  9. #9
    Ach du dickes Ei...

    Mein herzliches Beileid zur verschwendeten Zeit. Immerhin seid ihr an der frischen Luft gewesen.
    Habt Ihr ausser den Käfern auch noch so richtig wilde Tiere gesehen?
    "Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild."

  10. #10
    Join Date
    Jan 2006
    Location
    Amberg/Opf.Bayern
    Posts
    875
    Quote Originally Posted by esch1203 View Post
    Ach du dickes Ei...

    Mein herzliches Beileid zur verschwendeten Zeit. Immerhin seid ihr an der frischen Luft gewesen.
    Habt Ihr ausser den Käfern auch noch so richtig wilde Tiere gesehen?
    Ja Hirschlausfliegen !

  11. #11
    Das ist doch hoffentlich nicht euer Ernst auf den Fotos .
    Die Spuren am Baum zeugen von einem Treestand den muss man da anscheind mittbringen. denn die Stände sin ja wo ein Witz.
    ______________________________ _____
    PSE Trieton 76 pf/PSE X-Force SS 80 pf/PSE X-Force7
    Easton 25/14
    German Kinetics 140 gr
    PSE Omen 74 pf

  12. #12
    Join Date
    Sep 2009
    Location
    Tirol, Austria
    Posts
    157

    1. Teil - es kommt noch besser

    Hammermäßig!!!!

    Vorausschicken möchte ich, dass Wulff diese Reise auf vielfachen Wunsch der Forumsgemeinde organisiert hat. Die oberste Prämisse war: so billig wie irgend möglich.
    Viele der Interessenten konnten dann doch nicht teilnehmen.
    Der Jagdveranstalter ist seriös und seit Jahren auf dem Markt (vorwiegend im gehobenen Bereich), hat sich durch die Preisdumpingvorgabe verleiten lassen in einem Revier ohne Erfahrung mit Jagdgästen, geschweige denn Bogenjagdgästen für uns zu buchen.

    In Ungarn gibt es hervorragende Unterkünfte und prof. Service.
    Man muß halt unterscheiden zwischen billig und preiswert.

    Auf nach Csölöly!
    Es liegt südlich des Balatons und ist nach 220 km ungarischer Landstraße bequem zu erreichen. Der erste Eindruck: na ja! Der zweite: auch nicht besser.
    Notdürftig die 7 mm Staub abgewischt, in die Jagdklamotte gestiegen und ab ins Revier.
    Ein kleiner Mannschaftswagen russischer Herkunft sollte für die nächsten Tage unser treuer Begleiter sein. Unsere beiden Berufsjäger sprechen weder Englisch noch Deutsch.
    Die Fahrt erscheint ewig und richtig abenteuerlich, was aber nur daran liegt das die Blattfedern des Fahrzeugs bestimmt schon seit 40 Jahren fertig sind.
    Der PH bringt mich zu meinen Ansitz, grunzt wie ein Keiler und weg ist er. Also soll ich wohl auf Schweine ansitzen. Ok, eine geschlossene Kanzel, mal einrichten, wenn ich das Sitzbrett ganz nach hinten an den Abgrund schiebe, mich in die linke Ecke drücke, kann ich sitzend ausziehen. Wahrscheinlich habe ich den Platz bekommen weil ich wiedermal die Kleinste bin.
    Umfeld sondieren, Entfernungen einprägen. Nee, das kann nicht sein. Auf 79 m eine Salzlecke. Swaro raus: und eine Kirrung. Frischer Mais sieht anders aus. Vielleicht füttern sie ja Silage. Riecht aber nicht so und überhaupt nach Wildsau riechts hier auch nicht.
    Habe ich das Grunzen fehlgedeutet? Dann wird es wohl ein Dammwildwechsel sein.
    Die Wahrscheinlichkeit das hier wer auf Schußentfernung vorbei kommt ist ehr gering.
    Gegen 18 Uhr werde ich wieder eingesammelt.
    Im Licht des Scheinwerfers sehen wir 3 Dammtiere. Das hebt die Stimmung.

    Abendessen war lieblos versalzen und laukalt. Immerhin ist im Kühlschrank genügend Bier.
    Marke ‚Dreher’ jedoch ohne Drehzahl…
    Erkenntnis des ersten Abends, wir sind eine klasse Truppe. Jeder hatte das Gefühl, den anderen schon lange zu kennen (oder so)

    Zum ersten Morgenansitz fahren wir um 5 Uhr ins Revier. Super, neuer Platz,
    Im Dunklen ertaste ich mir die Leiter. Fühlt sich irgendwie luftig an. Mitten im Jungholz in einem offenen Treibjagdstand. Stehend fällt als mangels Deckung aus. Sitzend auch. Warten.
    Im ersten Büchsenlicht erkenne ich die Kirrung. 68 m. Die Jungs wissen was Frauen lieben. Also wieder von der Leiter hangeln und dichter ran. Der Wind passt.
    Wieder das gleiche Bild wie am Vorabend. Ein uralter Futterplatz. Der ist in dieser Saison sicher nicht beschickt worden. Bis 9 Uhr fährte ich ein wenig am Weg entlang. Irgendwas frisches finde ich nicht. Doch 3 Parasol - doch dazu später mehr.

    Keiner von uns hatte Anblick – dafür freuen wir uns mächtig auf ein kräftiges Frühstück….

  13. #13
    Join Date
    Jan 2006
    Location
    Amberg/Opf.Bayern
    Posts
    875
    versprochen waren bogenjagdgerechte Ansitzmöglichkeiten.
    Natürlich hatte wir auch Treestands dabei.

  14. #14
    Join Date
    Dec 2005
    Location
    Germany
    Posts
    549

    OMG.. was soll denn das?

    Ihr nehmt uns doch hoffentlich nur auf den Arm, oder..


    fraeg

  15. #15
    Join Date
    Jan 2006
    Location
    Amberg/Opf.Bayern
    Posts
    875
    Nun mal aber ernsthaft:
    Animalbeing(Wulf) hatte durch seinen bisherigen, als sehr zuverlässig bekannten ungarischen Vermittler dieses Ausweichrevier angeboten bekommen. Das Revier liegt in unmittelbarer Nähe zu Labod, einem der bekanntesten Reviere.
    Wulf hat schon einige Hirsche in dieser Ecke mit dem Bogen erlegt.
    Wir waren davon ausgegangen, das es sich um ein Staatsrevier handelt. Es war jedoch ein Genossenschaftsrevier (Jagdverein).
    Die schlauen Vereinsmeier hatten kein Interesse uns zum Schuss zu bringen. Sie wollten nur Kohle für km und Unterkunft in die Vereinskasse.
    Dem Vermittler war die Sache sichtbar peinlich und er versprach uns für nächstes Jahr den Ärger zu vergüten. Die Rechnung haben wir natürlich ordentlich gekürzt.
    Das Wild, das wir gesehen hatten zog im allerletzten Büchsenlicht.
    Gänzlich unschuldig sind wir auch nicht. Als relativ erfahrene Ungarnjäger sollte man eigentlich wissen, das nach der Brunft das Wild kaum am Tage zieht. Die viel zu warme Witterung trug auch ihren Teil zum Misserfolg bei.
    Trotz alle dem hatten wir unseren Spaß und Maja (Sabine) ist ein Pfundskerl (was ich aber nicht auf ihr Gewicht bezieht)

  16. #16
    Join Date
    Sep 2009
    Location
    Tirol, Austria
    Posts
    157

    first impressions

    angekommen


    Ankunft.jpg

  17. #17
    Join Date
    Sep 2009
    Location
    Tirol, Austria
    Posts
    157

  18. #18
    Join Date
    Sep 2009
    Location
    Tirol, Austria
    Posts
    157
    angemessen

    Unterkunft1.jpg



    Unterkunft2.jpg


  19. #19
    Join Date
    Sep 2009
    Location
    Tirol, Austria
    Posts
    157
    Jagdfieber oder "die Hoffnung stirbt zuletzt"

    GuterHoffnung.jpg

  20. #20
    Das tut mir Leid für Euch. Ich meine, Schneider heimgehen, ist kein Problem und kann überall passieren, aber Maden im Fleisch und beschissene Rahmenbedingungen sind sehr wohl ein Problem.

    Sag mal, Du bist doch Ungarn-erfahren und nach dem ich sowas schon öfter gehört habe: Ist das nun das "Risiko" an Ungarn-Jagden oder Deiner Erfahrung nach nur ein Ausrutscher?

  21. #21
    Ich hoffe das daß die Ausnahme war , Da Liebe ich mir mein Frankreich auch wenn da der Käse nach der Toten Oma richt Schmecken dut er Ausgezeichnet und Maden sind auch nicht drinn . Der Rotwein Fliest in Strömen die Unterkunft ist 1A Was will ich meher . Dort Lebe ich Wie Gott in Frankreich und nicht wie ein Bettler in Ungarn.
    ______________________________ _____
    PSE Trieton 76 pf/PSE X-Force SS 80 pf/PSE X-Force7
    Easton 25/14
    German Kinetics 140 gr
    PSE Omen 74 pf

  22. #22
    Join Date
    Jan 2006
    Location
    Amberg/Opf.Bayern
    Posts
    875
    Quote Originally Posted by u.t.s. View Post
    Das tut mir Leid für Euch. Ich meine, Schneider heimgehen, ist kein Problem und kann überall passieren, aber Maden im Fleisch und beschissene Rahmenbedingungen sind sehr wohl ein Problem.

    Sag mal, Du bist doch Ungarn-erfahren und nach dem ich sowas schon öfter gehört habe: Ist das nun das "Risiko" an Ungarn-Jagden oder Deiner Erfahrung nach nur ein Ausrutscher?
    zum Teil selber Schuld, solche Ausrutscher kann man verhindern.
    Ein Restrisiko bleibt immer ! "Überall"

  23. #23
    Vielen Dank für die erlichen Worte einer mus der Erste sein.
    ______________________________ _____
    PSE Trieton 76 pf/PSE X-Force SS 80 pf/PSE X-Force7
    Easton 25/14
    German Kinetics 140 gr
    PSE Omen 74 pf

  24. #24
    Join Date
    Sep 2009
    Location
    Tirol, Austria
    Posts
    157

    2. Teil die hoffnung stirbt zuletzt

    Wulff und Karl-Heinz versuchen noch in zäher Verständigung den beiden PH unsere Bedürfnisse nahezubringen. Der hellere von beiden kann doch ein wenig English, ist aber zu schüchtern um vor der Gruppe zu sprechen. Also Einzelgespräche.
    No problem. Wir bekommen Mais und Distanzen bis 35 m. Bis zum Abend wird alles fertig sein. Zwar wissen wir, dass das in dem Zeitrahmen sinnlos ist; aber die Hoffnung…


    Gut, erst mal ordentlich Frühstücken.
    Tee, das landesübliche Weißbrot, fetteste Salami und derber Speck und Marmelade, vermutlich Erdbeere.
    Nachverhandlung übernehme ich. (in der Zeit hätte ich die Eier auch selbst in die Pfanne geschlagen). Ein altertümliches Monster mit der Aufschrift delonghi finde ich auch in der Küche. Das lässt auf einen angenehmen Aufenthalt erwarten.

    Die Eier werden serviert, Rührei, das kann man nämlich nachhaltiger versalzen.
    Gesittetes Tischgespräch bis aus dem Rührei von Jürgen (überläufer) eine hochflüchtige Made herauskommt. Noch schmunzelnde Gelassenheit, hat doch der Waidmann schon schlimmeres gesehen. Erste Mutmaßungen über die Herkunft. Nein, die Henne war’s nicht. Analytische Überlegungen; den Stockvorgang des Eiweißes hätte sie nicht überlegt, besteht sie doch selbst aus dem Stoff aus dem die Eier sind. Vielleicht kam sie ja aus dem Brot. Gelassene Gleichgültigkeit in der Gruppe. Na ja, etwas bewusster und langsamer haben wir schon unser Frühstück fortgesetzt. Ist eh gesünder.

    Den fetten Speck wollte ich dann dem Hund geben:

    Maden.jpg

  25. #25
    Join Date
    Sep 2009
    Location
    Tirol, Austria
    Posts
    157
    kann mir ein Mod meine Posts in den neuen
    'back from hungary' Fred verschieben.
    Da passts besser

    Danke

Page 1 of 3 123 LastLast

Similar Threads

  1. Visegrad, Hungary
    By joeprec in forum F.I.T.A, N.A.A., Collegiate Archery, And J.O.A.D.
    Replies: 11
    Last Post: July 18th, 2010, 11:40 AM
  2. Going to Hungary this summer
    By NockOn in forum Field Archery Forum
    Replies: 5
    Last Post: April 11th, 2010, 01:06 AM
  3. 3D Fita worlds in Hungary
    By Bowzone_Mikey in forum General Archery Discussion
    Replies: 2
    Last Post: June 5th, 2007, 10:33 PM
  4. Hello from Hungary, Europe!
    By benegabo in forum WELCOME! New User Forum
    Replies: 10
    Last Post: February 26th, 2007, 10:12 AM
  5. BowTech Hungary team
    By francisco in forum Bowhunting and Bowhunter Showcases
    Replies: 0
    Last Post: September 1st, 2004, 02:40 PM

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •