a href="http://www.lancasterarchery.com/archery-classic-register/#header">
Results 1 to 19 of 19

Thread: Compoundbogen für komplett Neuling gesucht !

  1. #1

    Compoundbogen für komplett Neuling gesucht !

    Hallo
    Ich heiße Jonas (15) und suche einen Compoundbogen für Neulinge.
    Zu mir ich bin ca. 1,83m groß und Rechtshänder , vom Stil und vom Equipment sollte es wie ein Hoyt Charger im RTS Set sein.
    Schon mal danke für alle qualitativ hochwertigen Antworten ;-)
    MfG Jonas ^^

  2. #2
    Join Date
    Jan 2006
    Location
    flat area in NW Germany
    Posts
    616
    Hallo Jonas,

    freue mich das Du Dich für einen Compoundbogen interessierst.

    Da Du anstelle von Auszug Körpergroße angibst und desweiteren Rechtshänder anstelle des dominanten Auges (was beim Unlimited Schiessen eine etwas eher untergeordnete Rolle spielt), sagt das mir bzw. macht es den Anschein, dass Du im Bogenschießsektor noch recht unerfahren bist.

    Daher mein Rat: Suche einen guten Bogenhändler und lass Dir eine Ausrüstung anpassen !

    Ich weiß nicht ob Herne in Deinem Einzugsgebiet ist, aber bei Sherwood Bogensport ist man der Regel nach gut aufgehoben.

    Alles Gute - Gruß Rolf

  3. #3
    Komme aus Hessen.
    Kenne nur die normalen Faktoren der Cams.
    Dominantes Auge ?
    Wahrscheinlich auch das Rechte
    Mein Favorit ist der Hoyt Charger , weil er ein allrounder ist und das Zubehör beinhaltet welches ich will.
    Kann ich meine Auszugslänge einfach mit dem Messband messen und dann in Zoll umrechnen ?
    Sollte ich dann ein bisschen größer nehmen , weil ich noch wachse oder ?

  4. #4
    Join Date
    Jan 2006
    Location
    flat area in NW Germany
    Posts
    616
    Hallo Jonas,

    bezüglich dominantes Auge: https://www.youtube.com/watch?v=sncwpYapswk oder http://www.ibmklub-mainz.de/bogensch...Grundlagen.htm

    Der Hoyt Charger wäre für Dich mit 1,83 m Korpergrösse eh nur in der längsten Konfiguration, sprich mit 28 bis 30" zu empfehlen.
    Was die exakte Auszugslänge angeht gibt es zwar biomechanisch für jedweden die individuell richtige Auszugslänge, aber die lässt sich nicht mal so eben über die Körpergrösse runter brechen.

    Zwar gibt es Meßsysteme die mir bekannt sind, aber es sind nur letztlich Annäherungsmethoden. Dazu ist einiges im Net zu finden.

    Schlussendlich ergibt es sich dann in der Praxis und wird sich im Laufe der Jahre präzisieren.

    Wünsche viel Erfolg und Spass - Grüße Rolf

  5. #5
    Dann werde ich mal nach einem Fachgeschäft in meiner nähe fragen und mir die Ausrüstung selbst zusammenstellen lassen
    Meine selbst berechnete Auszuhslänge sind ca 80cm
    Es ist doch ausgestreckter linker Arm und mit dem rechten Arm spannen bis an die rechte Schulter !?

  6. #6
    naja, ich würde sagen probieren geht vor studieren. du kanst grob deine spannweite in inch durch 2,5 teilen, es spielen da aber noch andere faktoren wie release und loop mit. dein händler wird dich aber sicher gut beraten können, bzw dir verschiedene auzugslängen zum probieren einstellen können.

  7. #7
    Probieren im Geschäft oder zum Leihen ?
    Würde es bevorzugen wenn ich schnell bereit bin , jetzt wo das gute Wetter losgeht

  8. #8
    Join Date
    Dec 2003
    Location
    fast schon Suedfrankreich
    Posts
    5,224
    Bogenschiessen lernt man NICHT auf die Schnelle .....

    Wenn du daran Spass haben willst , geh in nen Klub und lern unter Anleitung wies funktioniert .

    Wenn de keine Zeit hast , dann such dir besser einen anderen Zeitvertreib .

    Zum Charger , das ist kein Allrounder sondern ein sehr kurzer Jagdbogen und die Zubehoerteile im RTS Pack sind , mit
    Ausnahme des Koechers , alle zwischen billigem Scheiss und Muell anzusiedeln , einfach nur rausgeschmissenes Geld , basta .
    Pearson Advantage's , Pearson MarXman , Pearson MX2 , Viper , Spot Hogg , TT , CarbonTech , Shibuya , Carter , DS-Archery , Vapor Trail , Leica , Kahles , Sauer , Remington and more ....
    Mein Motto : "Was kuemmert es die Eiche wenn sich ein Schwein dran reibt " und mein Lieblingssong is von Westernhagen

  9. #9
    Oh okay ...
    Ich weiß , dass man es nicht auf die schnelle lernen kann und will es auch im Verein lernen , möchte es aber vorher alleine versuchen.
    Echt ? Alles Müll ? Ok dann suche ich besser einen anderen oder ?

  10. #10
    Join Date
    Jul 2009
    Location
    Germany
    Posts
    1,392
    Ich bin auch absolut kein Fan von den RTS oder RTK oder wie auch immer man diese Pakete nennt.
    Außer einigen Octane-Teilen die an den Bowtech Bögen hängen ist wirklich so ziemlich alles Mist. Sogar die teuren PSE Visiere sind nicht der Bringer und das Geld auf jeden Fall nicht wert. Bei Fuse/Hoyt so ziemlich das gleiche.

    Du musst dir nicht unbedingt einen anderen Bogen suchen, aber von dem Paketkauf würde ich abraten. Du wirst früher oder später wohl doch alles mit vernünftigem Equipment ersetzen.

    Der PSE Drive ist aber z.B. auch ein guter Einsteiger-Bogen, kostet auch wesentlich weniger als der Charger.
    Im Preissegment des Chargers gäbe es da noch den Phenom von PSE, der geht mit 36" ATA und knapp 330fps schon eher in die Richtung Allroundbogen.
    Das Gute an den PSE Bögen ist, dass du (bis auf einige Ausnahmen) die Auszugslänge über einen großen Bereich verstellen kannst ohne neue Module oder gar Cams (+ Sehnen und Kabel idR) kaufen zu müssen.
    Da kannst du immer mal ein halbes Zoll korrigieren wenn du wächst oder dir die Einstellung doch zu lang war (meiner Erfahrung nach rechnet sich Spannweite / 2.5 = Auszugslänge oft ein bischen zu lang) ohne 15-20,- in ein Modul investieren zu müssen und im Nachhinein festzustellen, vorher war doch besser.

    Wenn du es allerdings vernünftig angehen willst kommst du so oder so nicht um einen Besuch im Laden vorbei. Da lohnt es sich auch mal bei Papa zu betteln und nen Tagesausflug raus zu machen. Mit nem Bogen der nicht richtig eingestellt und angepasst ist wirst du nicht lange Spaß am Schießen haben und was treffen kannste dann auch knicken.

  11. #11
    Mache ich morgen mit meiner Mom zu Westwood Archery

  12. #12
    Soo...
    War gestern da , mir wurde der Infinity Edge von Diamond by Bowtech wärmstens empfohlen
    Werde morgen mal mit meinem Vater darüber reden und dann am Montag wahrscheinlich , werde ich nochmal in den Laden fahren und mir meinen Bogen einstellen lassen

  13. #13
    Join Date
    Dec 2005
    Location
    Germany
    Posts
    549
    Hört sich doch gut an.

    Viel Spaß damit!!!


    Gruß fraeg

  14. #14
    Vielen Dank

  15. #15
    also zum anfangen sicher ne gute option, der bogen läst sich sowohl in zuggewicht als auch in sachen auszug gut einstellen. was leider garnicht geht ist die hostage pfeilauflage. der pfeil liegt auf bürstchen auf die sich schnell abnutzen und dir somit die trefferlage versauen. ich würde die auflage gleich gegen ne quad klappauflage austauschen, dann hast du ruhe und es kostet dich auch nicht weiteres geld um die verschlissenen bürstchen auszutauschen.

  16. #16
    Ok...
    Guter Tipp , werde ich machen ;-)

  17. #17
    Bogen wird gleich abgeholt so gegen 1730

  18. #18
    wie kommst du denn nun zurecht mit dem neuen bogen??

  19. #19
    Ich finde recht gut , ich treffe aus 30 m fast immer ins rote



Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •