Archery Talk Forum banner

1 - 17 of 17 Posts

·
Registered
Joined
·
6,311 Posts
Discussion Starter #1
Vor 8 Tagen war ich im Umgang mit meinem White Hunter etwas unvorsichtig und habe mir mit ordentlichem Schwung die Knochen der ersten zwei Finger meiner Bogenhand eingekerbt.

Aufgrund der Hautspannung durch den Griff war an Bogenziehen erstmal nicht zu denken. Gaaaanz toll 2 Wochen vor dem Urlaub.:rolleyes:

Der Schnitt hat kein bisschen weh getan und bestätigt den "Klingentod" mal wieder als durchaus waidgerechte Tötungsmethode.

Inzwischen kann ich die Kiste wieder ziehen und übermorgen kommen dann auch die Fäden raus.

...und was lernen wir daraus? Auch mit 40 ist man für solchen Mist noch nicht zu alt. :)

Guts Nächtle

DB
 

·
Registered
Joined
·
550 Posts
Gute Besserung!

Hallo Markus,
wie ist es denn genau zu dem Unfall gekommen.
Kann mir aus deiner Schilderung keinen Reim machen..

Gruß frank
 

·
Registered
Joined
·
6,311 Posts
Discussion Starter #4
Danke, danke. Morgen kommen die Fäden endlich raus.

Ich hatte beim Gartenmöbel zerlegen einen Hebel gebraucht. Da lag das Pumamesser gerade so rum (die 3 Meter bis zur Werkbank mit Brecheisen waren mir natürlich zu weit). Ist dann abgerutscht und hat eben etwas weiter "gehebelt"....sozusagen mit der Schneide vom Körper weg in Richtung linker Hand.

Dusselige müssen eben bluten.:D

DB
 

·
Registered
Joined
·
1,393 Posts
Wäre ich gerne dabei gewesen, so eine kleine Schwarzschlachtung macht immer Spaß :tongue:
 

·
Registered
Joined
·
211 Posts
Ich möchte dich ernsthaft darauf hinweisen mit deiner Arbeitskraft vorsichtiger umzugehen. Du bist hier als Lieferant von hochwertigen Jagdklingen, Vorschrauber sowie Tester nicht zu ersetzen. :wink:
Verhalte dich also dementsprechend.
beste Genesungswünsche
:set1_draught2:
 

·
Registered
Joined
·
6,311 Posts
Discussion Starter #7
Wäre ich gerne dabei gewesen, so eine kleine Schwarzschlachtung macht immer Spaß :tongue:
Du kennst das mit den Jagdmessern ja. :)

Ich möchte dich ernsthaft darauf hinweisen mit deiner Arbeitskraft vorsichtiger umzugehen. Du bist hier als Lieferant von hochwertigen Jagdklingen, Vorschrauber sowie Tester nicht zu ersetzen. :wink:
Verhalte dich also dementsprechend.
beste Genesungswünsche
:set1_draught2:
Is recht. :)

Danke.


DB
 

·
Registered
Joined
·
646 Posts
Das erinnert mich gerade daran wie ich mir als Kind mal beim Pfeileschnitzen ein Stück von der Fingerkuppe weggeschnitzt hab.

Da hast du echt Glück gehabt, dass das noch was wird mit dem Urlaub.

Gute Besserung und viel Erfolg

Paramecium
 

·
Registered
Joined
·
6,311 Posts
Discussion Starter #9
Ich glaube, nur der Verlust bogenschießrelevanter Gliedmaßen hätte mich von Afrika abhalten können.

Bin schon wieder drauf wie'n Zäpfchen.

DB
 

·
Registered
Joined
·
1,393 Posts
Ich glaube, nur der Verlust bogenschießrelevanter Gliedmaßen hätte mich von Afrika abhalten können.

Bin schon wieder drauf wie'n Zäpfchen.

DB
Ein bisschen höher und du hättest dir die Strecksehnen durch gesenst. Wäre aber auch nicht schlimm gewesen, an der linken Hand brauchst du die für's Bogenschießen nicht unbedingt. So durchtrennte Sehnen machen einen lockeren Griff, wobei defekte Beugesehnen besser gegen unbewußtes Zugreifen beim Schuß sind.
 

·
Registered
Joined
·
1,984 Posts
Gute Besserung auch von mir.

Irgendwie arbeitest Du schon ein wenig an der Selbstzerstörung, habe ich das Gefühl.... Erst die Sache mit dem explodierenden IronMace, dann das jetzt - war da nicht nochwas in letzter Zeit?

Muss ich es sagen? Pass wenigstens in Afrika auf, die mediziniscche Versorgung im Busch ist zumeist nur suboptimal! :wink:
 

·
Registered
Joined
·
6,311 Posts
Discussion Starter #12
Ein bisschen höher und du hättest dir die Strecksehnen durch gesenst. Wäre aber auch nicht schlimm gewesen, an der linken Hand brauchst du die für's Bogenschießen nicht unbedingt. So durchtrennte Sehnen machen einen lockeren Griff, wobei defekte Beugesehnen besser gegen unbewußtes Zugreifen beim Schuß sind.
Ich habe gleich nach dem Nähen alles getestet.
Strecken, Beugen, Sensorik alles ok. Deshalb habe ich mich schnell wieder abgeregt.
Von meinen bisherigen Verletzungen wusste ich schon, dass nach ca. 10Tagen die Fäden wieder rauskommen. Somit passte das noch mit dem Urlaub.
Hatte das kalkuliert, während der Doc genäht hat. Das lenkte etwas ab.:)

DB
 

·
Registered
Joined
·
545 Posts
Ich habe gleich nach dem Nähen alles getestet.
Strecken, Beugen, Sensorik alles ok. Deshalb habe ich mich schnell wieder abgeregt.
Von meinen bisherigen Verletzungen wusste ich schon, dass nach ca. 10Tagen die Fäden wieder rauskommen. Somit passte das noch mit dem Urlaub.
Hatte das kalkuliert, während der Doc genäht hat. Das lenkte etwas ab.:)

DB


Zur Not schnell auf LH umgestellt!!:D:D

Alles Gute und viel Spaß in Afrika!!:thumbs_up:thumbs_up


Grüße GT
 

·
Registered
Joined
·
1,984 Posts
Zur Not schnell auf LH umgestellt!
Alles nur das nicht! Ich sage es aus eigener Linkshänder-Erfahrung. Ein LH, das ist im Bogensport Höchststrafe:

Du wartes auf ALLES dreimal so lang, Du kannst NIE irgendwas testen, Du kanns NICHTS ordentlich wieder verkaufen, Du bis einfach ein ARMES SCHWEIN! :sad:

Dann noch lieber wie der einarmige Kanadier aus dem Video mit dem Mund ausziehen!
 

·
Registered
Joined
·
6,311 Posts
Discussion Starter #15
Gestern kamen die Fäden raus.

Es "klafft" noch etwas, aber meinen Katera schiesse ich schon seit Montag wieder.

Gut, dass ich als Jagdspitzenbastler einen Sack voll Wundnahtstreifen im Haus hab. Die können bei kleineren Sachen ne Naht ganz gut ersetzen.

Ich hab sie noch für ein paar Tage drauf und dann is gut.

DB
 

·
Registered
Joined
·
1,984 Posts
Oh, hätt ich es mir mal genauer angeschaut! Aber trotzdem echt krass! Und wir winseln da rum so von wegen welches Release das bessere ist, um entspannt zu lösen... Über solche Marginalien lacht der bloß!
 
1 - 17 of 17 Posts
Top